Wegen dir

Wegen dir kann ich Rad fahren.

Wegen dir kapierte ich Bruchrechnen.

Wegen dir liebe ich das Wandern,

und ging durch die Hölle der Ohnmacht, fiel in das tiefste Loch.

und stand wieder auf.

Größer, weiser, schöner als je zuvor.

Blut ist dicker als Wasser, sagten sie.

Wasser schmeckt zuweilen nicht, merke ich.

Du bist mein Vater und bist es nicht. Ich bin dir dankbar und bin es nicht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s